Satzung

 

des

 Förderverein der

Sekundarschule Legden Rosendahl e.V.

mit Sitz in Rosendahl


 

§ 1

  Name und Sitz


                              Der Verein führt den Namen

„Förderverein der

   Sekundarschule Legden Rosendahl e.V.“

 

   Der Sitz ist in 48720 Rosendahl

 


 

§ 2

                                           Zweck


Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke durch ideelle und materielle Förderung der Sekundarschule Legden Rosendahl in Rosendahl, insbesondere durch

 

a)   Förderung der Zusammenarbeit zwischen Schülern, Eltern und Lehrern

 

b)   Durchführung oder Unterstützung von schulischen und/oder außer-schulischen Projekten der Sekundarschule Legden Rosendahl,

die Durchführung, Organisation und/oder finanzielle Unterstützung von unterrichtsergänzenden Veranstaltungen

 

c)    Förderung der pädagogischen Arbeit der Sekundarschule Legden Rosendahl durch Gewährung finanzieller Mittel

 

d)   entfällt

 

e)   In Einzelfall können Schüler durch Vorstandsbeschluss finanziell unterstütz werden.

 

 

  

§ 3

   Gemeinnützigkeit

 

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Er ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

 

Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsgemäße Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder des Vereins erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

 

Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

 

  

§ 4

 Mitgliedschaft


Mitglied kann jeder werden, der die Aufgaben des Vereins zu fördern bereit ist und sich schriftlich verpflichtet, den Mitgliedsbeitrag zu entrichten. Diese Verpflichtung drückt das Mitglied durch Erteilung einer Einzugsermächtigung zu Gunsten des Vereins aus. Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand.

 

In besonderen Fällen kann der Vorstand Mitglieder von der Beitragszahlung befreien.

 

Der Austritt eines Mitglieds kann jederzeit gegenüber dem Vorstand schriftlich erklärt werden. Die Austrittserklärung wird zum Ende des Geschäftsjahres wirksam.

 

Mitglieder des Vereins, die den Vereinsinteressen zuwider handeln, können durch den Vorstand ausgeschlossen werden.

 

Ist eine Einziehung des Jahresbeitrags nicht möglich, erlischt die Mitgliedschaft.

 

 
 

§ 5

Beiträge und Geschäftsjahr

 

Der jährliche Mindestbeitrag wird durch die Mitgliederversammlung festgelegt.

 

Das Geschäftsjahr beginnt jeweils am 01.01. eines Jahres und endet am 31.12. des Folgejahres.

 

  

§ 6

 Organe des Vereins

 

 

 

 

Organe des Vereins sind:

 

a)   Die Mitgliederversammlung

b)   Der Vorstand

 

 

§ 7

  Mitgliederversammlung

 

Die Mitgliederversammlung wird nach Bedarf, mindestens einmal jährlich vom Vorstand einberufen. Sie ist ferner einzuberufen, wenn mindestens 10 % der Mitglieder dies durch einen schriftlich begründeten Antrag verlangt. In diesem Fall muss die Einberufung spätestens innerhalb von sechs Wochen erfolgen.

 

Die Einladung zur Mitgliederversammlung geht unter Mitteilung der Tages-

ordnung mit mindestens zwei Wochen Frist den Mitgliedern schriftlich zu.

 

Jede ordnungsgemäß einberufene Mitgliederversammlung ist beschlussfähig. Die Mitgliederversammlungen fassen ihre Beschlüsse im Allgemeinen mit einfacher Stimmenmehrheit der Erschienenen. Zur Satzungsänderung und zur Auflösung des Vereins ist jedoch eine Stimmenmehrheit von zwei Drittel der Erschienenen erforderlich.

 

Über die in der Versammlung gefassten Beschlüsse ist eine Niederschrift zu erstellen. Die Niederschrift ist vom Vorsitzenden der Versammlung zu unter- schreiben.

 

  

      § 8 Vorstand


Der Vorstand im weiteren Sinne besteht aus sieben gewählten und zwei Mitgliedern kraft Amtes.

Aus dem Kreis der Mitglieder sind zu wählen:

 

-  der erste Vorsitzende

-  zwei stellvertretende Vorsitzende (Abteilungsleiter Legden / Rosendahl)

-  der Kassierer

-  der Schriftführer

-  zwei (gewählte) Beisitzer mit Stimmrecht

 

 

Vorstandsmitglieder kraft Amtes sind

 

-  der jeweilige Schulleiter

-  der jeweilige Vorsitzende der Schulpflegschaft der Sekundarschule Legden Rosendahl.

 

Diese Vorstandsmitglieder kraft Amtes fungieren ebenfalls als Beisitzer. Ihr Amt ist nicht an die Vereinsmitgliedschaft gebunden.

 

Der vertretungsberechtigte Vorstand im Sinne des § 26 BGB- Vorstand im engeren Sinne- besteht aus:

 

-  der ersten Vorsitzenden/er

-  die stellvertretenden Vorsitzenden

-  der Kassiererin /dem Kassierer

 

 

Je zwei Mitglieder des Vorstandes im engeren Sinne vertreten den Verein im Sinne des § 26 BGB gerichtlich und außergerichtlich. Sie handeln jeweils gemeinschaftlich.

 

Der gesamte Vorstand (Vorstand im weiteren Sinne und Vorstand im engeren Sinne) wird durch die Mitgliederversammlung für die Dauer von jeweils zwei Jahren gewählt. Nach Möglichkeit sollen sich die Amtszeiten der Vorstandsmitglieder - mindestens der vertretungsberechtigten Vorstandsmitglieder- jeweils um ein Jahr überschneiden.

 

Die unbegrenzte Wiederwahl von Vorstandsmitgliedern ist zulässig.

 

                                                                                    

                                                                                        

 

§ 9  Kassenprüfer

 

 

Die Jahresmitgliederversammlung wählt mindestens zwei Kassenprüfer für die Dauer von zwei Jahren. Die Kassenprüfer prüfen die Rechnungsbelege sowie deren ordnungsgemäße Buchung und die Mittelverwendung.

 

Die Kassenprüfer unterrichten die Mitgliederversammlung über das Ergebnis der Kassenprüfung.

 

 

                                                                                     

  § 10  Auflösung

 

 

 

Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke, fällt das Vermögen des Vereins zur Verwendung für die Sekundarschule Legden Rosendahl oder deren Nachfolger, an die Gemeinden 48739 Legden/ 48720 Rosendahl zu je 50%. Wenn diese nicht mehr bestehen sollte, an die Gemeinden 48739 Legden/ 48720 Rosendahl zu je 50%, die es ausschließlich und unmittelbar für gemeinnützige Zwecke im Bereich der Kinder- und Jugendförderung zu verwenden hat. Beschlüsse über die künftige Verwendung des Vereinsvermögens dürfen erst nach Einwilligung des Finanzamtes ausgeführt werden.

 

 



 

Förderverein der Sekundarschule Legden Rosendahl e.V.